Verschwinde

Alles geht den Bach runter und verschwindet einfach. Ich hatte zum Beispiel ein paar halbgare Literaturversuche auf einer Atavist-Seite gespeichert – weg. Seit einigen Jahren hatte ich meine englischsprachigen Arbeitsproben auf Carbonmade präsentiert, jetzt wollen die auch für die Basis-Version Geld. Und zwar deutlich mehr, als ich für das Hosting dieser Website bezahle – no way.

Die Embed-Funktion bei EyeEm – weg. Flavors – gone. Small Victories – auch. Highly – ebenso. Und Jauntful scheinbar auch. Getriggert von den ersten Meldungen gehe ich die in meinem Passwort-Manager gespeicherten Login-Daten durch … und lösche gerade einen Eintrag nach dem anderen.

Bißchen traurig. Nicht nur, weil viele meiner persönlichen Spielwiesen offline damit verschwunden sind.

Haarig

Manchmal stößt man fast zeitgleich auf Unterschiedliches aus dem gleichen Bereich. Heute: Commercials für Frisurprodukte.

Liegt wahrscheinlich daran, daß mir auch langsam die Haare ausgehen.

Ob ich mir diesen Winter endlich ein Glatze schneide – und dabei bleibe?

verkracht & existent

EurotrashEurotrash by Christian Kracht
My rating: 4 of 5 stars

Der Roman ist selbstredend nicht so (darf man sagen?:) gut wie der Vorgänger. Gelesen habe ich trotzdem auch sehr gerne, aber ich bin ja auch Fan von Spielchen mit der vierten Wand, Intertextualität und so. Ein paar wirklich gelungene Szenen sind drin, wirkt jedoch nicht durchkomponiert, eher wie eine Fingerübung.

Und erinnert nur mich der Titel an Goetz‘ Abfall für alle?