Ad Favs again

Ich sollte mal wieder was zum Thema Werbung erzählen, ist ja meine Arbeit. Damit das kein trockener Vortrag wird, habe ich eigentlich nur ein paar Beispiele gezeigt, die mir persönlich gefallen. Und dazwischen kurz erzählt, was alle diese (nicht mehr ganz taufrischen, aber immer noch eindrucksvollen) Spots eint.

Das habe ich natürlich auch direkt genutzt, um eine weitere Alternative zu Powerpoint auszuprobieren. Bin soweit ganz angetan von Pitch.

drauf/setzen

Das Video oben (falls Ihr es Euch groß auf YouTube ansehen wollt, müßt Ihr Euch anmelden – Altersbeschränkung) kennt man als aufmerksamer Beobachter des Internets höchstwahrscheinlich schon seit einiger Zeit. Drei schöne Frauen, viel nackte Haut und okaye Musik. So weit, so gut.
Und dann sehe ich heute erst diesen Werbespot für Guitar Hero 5 unten, der scheinbar auch schon etwas länger draußen ist. Dabei bin ich hin und her gerissen, ob ich das unter Werbevampirismus einordnen oder sozusagen als (halbwegs) kreative „Videoantwort“ für Eingeweihte abheften soll.

Ich gucke mir jetzt erst einmal das neue M.I.A.-Video Born Free an, soll ja krass sein.