We(Tranfer) present(s)…

Ich probiere mal wieder an Präsenformaten rum. Im Rahmen dessen habe ich mir Paste noch einmal angesehen. Ziemlich einfach und schnell Decks bauen, hosten und teilen – eigentlich ganz praktisch. Es lassen sich Styles wie Farben und Fonts festlegen und es gibt auch Kollaborationsmöglichkeiten.

Das hier wird allerdings keine ausführliche Review. Vielmehr wollte ich nur testen, wie die Embed-Funktion von Paste auf meiner Website aussieht. Das ist mitunter als responsive Lösung gar nicht so leicht. Werde also nach dem Veröffentlichen dieses Posts womöglich noch an den Width- und Height-Parametern des iframes rumschrauben.

Nachteile: Im Free Plan hat man wohl nur 3 Präsendateien. Und die Linkvorschau einer auf Twitter geteilten Paste-Präse ist unschön bis zur Unterzeile. (Oder liegt es daran, daß mein Deck keine Bilder, sondern nur Videos enthält?)

Nachschlag // So sieht es besser aus.

Lieblingstweets 06.18

Testtest. Was mit Paste gebastelt. Wie sieht das denn aus?

Gar nicht so schlecht. Tweets mit Bildern mußte ich allerdings rausschmeißen, die kamen zumindest in der Vorschau irgendwie doof rüber. Aber mal gucken, wie sich die Präse hier verhält, wenn ich gleich das Browserfenster resize.

Okay, die eingebundenen Tweets laden sehr langsam. Oder nur bei mir? Aber sowas hatte ich mir ja schon immer für Deckset gewünscht. Ich dachte da an eine Website zum Showcase seiner Präsen, aber embedding ist ja fast noch besser. Well done, Fiftythree.