mind the

By drikkes on 16/11/2009 — 1 min read

Clay Shirky mit gewohnt eloquenter Provokanz (oder umgekehrt) über die Analogie von Prohibition und Copyright. Man wird kaum oder nur mit sehr großen Anstrengungen gegen das allgemeine Nutzerverhalten ankommen. Das Verhältnis von Link und Content wird sich kaum wieder umkehren lassen; weil es das Wesen des Netzes ist. Trotzdem nett, sich die Situation mal andersrum vorzustellen.

ideia

Was ich definitiv nicht brauche: Listencharts.
Und lasst die Werbefinger von Weihnachten. #proGAP

Posted in: Reklamierung

Leave a comment

Kommentar schreiben