my ☕️ of 🫖

03/06/2022

Diese Werbeanzeige hat mich ein wenig an die Lurchi-Bücher von früher erinnert, aber als ich dann nachgeschaut habe, sind da doch gar nicht so viele Kleinstzeichnungen zwischen den Texten, wie ich eigentlich dachte. Aber Kinderlesebücher, in denen Abbildungen bestimmte Wörter im Text ersetzen, gibt es nocht mehr. Diese Form findet man auch als Aufgabe in Deutsch-Grundschulbüchern, wenn ich mich recht entsinne.


Laut Vintage Everyday ist diese Lipton-Werbung 1942 erschienen. Es fällt dabei auf, dass viele der einzelnen Symbole allerdings nicht statt der Begriffe dort stehen, sondern zusätzlich – wie zur Unterstreichung. Das wäre bei der heutigen Verwendung von Emojis wahrscheinlich anders.

Posted in: Netzeug, Reklamierung