Jahreslektüreplan

By drikkes on 07/01/2022 — 1 min read

Flexen in MiamiFlexen in Miami by Joshua Groß
My rating: 4 of 5 stars

Wenn Groß nicht ständig das unmögliche Wort „schlurchen“ verwendet hätte, wären vielleicht sogar die Höchstwertung drin gewesen. War nämlich ein großer Lesespaß.

Ich lese gerade den als E-Book kostenlosen Theorieband Literatur nach der Digitalisierung, in dem mehrere Romane der deutschen Gegenwartsliteratur behandelt werden. Diejenigen, die ich davon noch nicht gelesen habe, bilden einfach den Anfang meiner Leseliste für 2022. Flexen in Miami ist als Punkt 1 damit abgehakt.

So einen Plan bräuchte ich noch für die Musik. Im letzten Jahr war das einfach – jeden Tag ein Blatt abreißen und diese Platte dann im Office zwischen den Calls hören. Nachteil: Da ist natürlich nichts Neues bei rumgekommen. Und jetzt hat das Fehlen des HipHop-Kalenders meine Hörgewohnheiten verstört.

Wie bin ich davor an neue Alben gekommen? Spex ist ja nicht mehr. Und auf den Releaseradar von Apple Music verlasse ich mich nur ungern. Hype Machine hat seine besten Tage weit hinter sich und Last.fm funktioniert nur noch mit Spotify, oder? Wie macht Ihr das?