Who put the Faschos in Fasching?

By drikkes on 27/02/2020 — 1 min read

Typ in einem 08/15-Piratenkostüm aus Vollplastik gesehen – soweit, so lame. Aber dann hatte er das Ganze mit einer selbstgebastelten ❝Captain Deiters❞-Schärpe getunt; das hatte dann wieder was.

Der Südstadtzug am Karnevalsdienstag auch dieses Jahr wieder sehr grün, mit mehr oder weniger nachhaltigen Kostümierungen, um auf die Klimakrise aufmerksam zu machen. Paar Pro-EUs in Blau waren auch dabei, plus eine Truppe, die Multikulti feiern wollte – ausgerechnet als Indianer verkleidet.

Das ist jetzt nicht gerade Blackfacing oder Aalst, aber etwas Reflektiertheit hätte der Sache schon gutgetan; einfach vorher mal Cultural Appropiation googlen.

Falls ich mich jemals verkleiden sollte, dann als Meta-Kommentar zu ebendieser Unart. Doch wie stellt man das an? Weißes T-shirt anziehen, auf dem einfach nur ❝Chinese❞ steht? Vielleicht wüßte Captain Deiters eine Antwort darauf.

Posted in: Kölnkram, Verkleidung

Leave a comment

Kommentar schreiben