Tragekomfort

ʞɔnɟ denkt man sich! Landet von niemand Geringerem als @Bronques of lastnightsparty-fame geknipst für das ganze Internet sichtbar auf der offiziellen Toursite von The Weeknd. Und dann sieht es so aus, als halte man sein Telefon verkehrtrum.

Dann denkt man sich, wie verkehrt dieses Amateurknipsen auf Konzerten generell ist, obwohl man es selbst bisweilen macht. Und dann hakt es plötzlich und man geht statt in irgendwelchen Live-Erinnerungen zu schwelgen, wieder zurück zum konkreten Photo. Weil man bemerkt hat, daß der Typ sein Smartphone nach allgemeiner Konvention richtigrum hält – beim Querformat zeigt die Kamera nach oben.

Nun kann man den Aufkleber gar nicht falschrum an der Handyrückseite anbringen, sonst befände sich ja die Aussparung für die Kamera in der falschen Ecke. Was uns zum Produzenten dieses Aufklebers bringt: Der ist entweder zu dämlich, um einen simplen Typo-Sticker zu gestalten. Oder er hat eine Freude daran, seine Käufer absichtlich unsmart aussehen zu lassen, während sie mit ihrem Phone photographieren. Oder es steckt irgendeine tiefere Bedeutung dahinter es ist durch und durch gewollt und somit auch als Aussage des Trägers zu verstehen.

Oft werden Dinge ja ganz bewußt gewendet, zum Beispiel Flaggen. Ich erinnere mich da an Bundeswehr-Parka, bei denen man die Deutschlandfahnen an den Ärmeln erst entfernt und dann umgedreht wieder aufgenäht hat. Oder auch das Logo des Musiklabels American Recordings, ein auf dem Kopf stehendes Star-Spangled Banner.

Zum Themenkomplex Spieß umdrehen und Knipserei hier noch ein Comic auf xkcd.com/. Ist ja schließlich keine große Kunst. Denkt man.

Zugaben:

Loading Disqus Comments ...

6 comments

  1. Hmmm: bei dem Telefon auf dem Bild scheint es sich um ein iPhone 4 (oder 4S) zu handeln. Wenn man das soherum hält, dass die (+/-)-Tasten oben sind (und als Auslöserknopf benutzt werden können), dann ist die Linse links unten.
    Vielleicht hält der Typ sein Telefon wirklich falsch.

  2. Nein, dann müßte doch spiegelverkehrt die Aussparung auch rechts unten sein? Außerdem meine ich, an der zu sehenden Kante On/Off-Button sowie Kopfhörerbuchse (die war beim 4/4S doch noch oben?) zu erkennen. Die wären doch sonst auf der anderen Seite und somit auf dem Bild nicht zu sehen? Es sieht zwar so aus, als würde der Zeigefinger am Smartphonerand den Auslöser knöpfen, genauso kann allerdings auch der andere Zeigefinger den Camera-Button auf dem Display bedienen.

  3. Aber dann wäre doch die Aussparung an der falschen Stelle und somit seine Kameralinse überklebt? Ich glaube, wir reden aneinander vorbei…

  4. Ach so, Du meinst, er hält es in dem Sinne verkehrt herum, als daß die Knöpfe so eben nicht oben sind. Womit die Stickerfirma alles richtig gemacht hätte. Nur die Menschen das allgemein nicht geschnallt hätten, weil Common Use ist doch – glaube ich – immer gewesen, daß iPhone zum Querformalknipsen so zu halten, daß die Kamera oben sitzt, nicht unten. Verstehe.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.