Lesestoffhose

Diesen Goncourt’schen Zeitschriftenvorschlag würde ich auf jeden Fall kaufen – und höchstwahrscheinlich dann nicht lesen.

Angefangen, das aktuelle Taschenbuch wirklich ständig in der linken Arschtasche mit mir herumzutragen. Weil das Smartphone (vorne rechts) sonst einfach zehnmal schneller gezückt ist, als daß ich ein Buch aus den Tiefen meines Rucksacks gefischt habe.

Das hat zwei nebeneffektive Vorteile:
1. Ich habe eine Ausrede, keine ewig dicken Wälzer mehr mit mir herumzuschleppen.
2. Damit selbst mäßig voluminöse Paperbacks reinpassen, kann ich nur noch bequeme Baggy-Jeans tragen.

Zugaben:

Loading Disqus Comments ...

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.