Notes KW 50/16

Online-Plattformen wie Facebook oder Twitter galt es zu vermeiden. Ersteres wegen der leichten Identifizierbarkeit, letzteres wegen „männerfeindlicher Medien“.

Über die Online-Radikalisierung weißer junger Männer | Kleinerdrei

Antidemokratische Ziele verbirgt man heutzutage gern hinter dem Ruf nach mehr direkter Demokratie.

Der Code der Neuen Rechten | Übermedien. Dazu noch der FALTER über die Rhetorik Norbert Hofers, des knapp gescheiterten FPÖ-Kandidaten für das Amt des Österreichischen Bundespräsidentens.

You won’t fix this. Any of this. Not in 2017. Not soon.

The people running the media are the problem » Nieman Journalism Lab

Das Versprechen vom eigenen sozialen Aufstieg ist nicht die einzige Illusion, der wir aufgesessen sind. Die andere ist das Versprechen vom Sieg des Feminismus über die Klassengrenzen hinweg.

Gerechtigkeit ǀ Eine Klasse für sich — der Freitag (Noch einmal verlinken, bevor Todenhöfer da etwas zu sagen hat.)

Dass ausgerechnet diese wegen eines vergleichsweise harmlosen Falls, der bei besserer Vorbereitung anständig zu kommunizieren gewesen wäre, jetzt zu ganz mieser Eiferei auflaufen, hat sich Rot-Rot-Grün selbst zuzuschreiben.

Stasi-Vorwürfe gegen Berliner Staatssekretär: Rot-Rot-Grün hat den Fall Holm unterschätzt – Tagesspiegel | Obwohl mir Name und Tätigkeitsfeld Holms bekannt gewesen sind, ich mehrere seiner Texte (oft mit Gewinn) gelesen habe, ist mir seine Stasi-Vergangenheit aus Jugendjahren bis gestern nicht untergekommen. Aber ick ja och keen Berliner.

»Wenn man nur zu den Leuten predigt, die ohnehin die eigenen Ansichten teilen, was soll dann dabei heraus kommen? Ich kann mich mit anderen Menschen zusammensetzen, die keine Rassisten sind, und wir können uns darüber unterhalten, wie schlimm Rassismus ist, aber verändern tut sich dadurch nichts.«

Süddeutsche Zeitung Magazin – Ein schwarzer Pianist entmachtet den Ku Klux Klan

Betreff #FakeNews:

Periodische Druckschriften können verboten werden, wenn in ihnen offensichtlich unrichtige Nachrichten enthalten sind, deren Verbreitung geeignet ist, lebenswichtige Interessen des Staates zu gefährden.

§9, Abs.1, Pkt.7 aus: Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutze des Deutschen Volkes | erlassen am 04.02.1933, fünf Tage nach Hitlers Machtergreifung

Plus: Hier schon einmal die Leseliste für die Zeit zwischen den Jahren.
Speculating Futures
The Outline

Zugaben:

Loading Disqus Comments ...

1 comment

Mentions

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.