Prioritäten

Da sitzt mir jemand gegenüber und trägt keine No-Name-Schuhe, keinen No-Name-Anzug, keine No-Name-Brille und hat vor sich die nagelneuesten Laptop- sowie Smartphone-Modelle von klar welcher Marke auf dem Tisch. Und sagt mir, unsere Stundensätze seien zu hoch, er würde quasi dieselbe Leistung bei irgendeiner anderen Agentur billiger bekommen.

Finde ich gut.

Erzähl nich!

Oh Mann, wie viele persönliche Newsletter nach ein paar Ausgaben zu so rummeinenden Labertapeten werden, die pflichtschuldigst ihren Senf zu allen in der zurückliegenden Woche durchs global village getriebenen Themen dazugeben. Da denkt man sich: Hast Du keine Freunde Findest Du keine Gesprächspartner, mit denen Du diesen ganzen Kram diskutieren kannst?

„Get a podcast!“ ist das gar nicht mehr so neue „Get a blog!“

Ad Favs again

Ich sollte mal wieder was zum Thema Werbung erzählen, ist ja meine Arbeit. Damit das kein trockener Vortrag wird, habe ich eigentlich nur ein paar Beispiele gezeigt, die mir persönlich gefallen. Und dazwischen kurz erzählt, was alle diese (nicht mehr ganz taufrischen, aber immer noch eindrucksvollen) Spots eint.

Das habe ich natürlich auch direkt genutzt, um eine weitere Alternative zu Powerpoint auszuprobieren. Bin soweit ganz angetan von Pitch.

verfilmt

AI ist immer noch mehr Hype als Substanz, das gilt auch fürs Schreiben. Predictive Textgenerierung mit GPT-3 erreicht zwar mittlerweile ein beachtliches Niveau, aber die Mustererkennung und -anwendung ist – trotz erfolgreich platzierter Neologismen wie „deep learning“ – immer noch weit von „künstlicher Intelligenz“ entfernt. Menschen schreiben die Algos, Menschen wählen das Anschauungsmaterial aus, etc. Trotzdem kann ich anerkennen, wenn da am Ende was Lustiges bei rauskommt.

Noch geiler als diese Bitcoin-Sache selbst fand ich die Tatsache, daß fast alle „Jay-Z und Twitter-CEO Jack Dorsey investieren gemeinsam…“ schlagzeilten – nur Tech-Sites wie The Verge haben das natürlich andersrum formuliert: „Dorsey und der Rapper Jay-Z…“ Und meine Lieblingsheadline zu dem ganzen Börsen-Bullshit vor zwei Wochen ist: What teen investors learned from the GameStop frenzy.