Threads

War ich noch nie ein Fan von. Weil mehr als drei zusammenhängende Tweets zu lesen einfach nervig ist. Sollte mich so ein Inhalt wirklich dermaßen brennend interessieren, dann behelfe ich mir mit dem Service Thread Reader App. Einfach den Startlink des Threads eingeben oder noch einfacher: dem Starttweet inklusive @threadreaderapp und dem Keyword „unroll“ replyen, schon bekommt man die einzelnen Sätze als Gesamttext zugelinkt.

Daß man die dann wiederum per c&p-Code auf anderen Websites einbetten kann, war mir gerade allerdings nicht aufgefallen. Praktisch.

Zumindest eine Anwendung, für es nach dem Aus von Storify also einen – und dann gleich halbautomatisierten – Ersatz gibt.

Ihr Name auf einem Zeitreisekorn

Lieblingstweets 06.18

Testtest. Was mit Paste gebastelt. Wie sieht das denn aus?

Gar nicht so schlecht. Tweets mit Bildern mußte ich allerdings rausschmeißen, die kamen zumindest in der Vorschau irgendwie doof rüber. Aber mal gucken, wie sich die Präse hier verhält, wenn ich gleich das Browserfenster resize.

Okay, die eingebundenen Tweets laden sehr langsam. Oder nur bei mir? Aber sowas hatte ich mir ja schon immer für Deckset gewünscht. Ich dachte da an eine Website zum Showcase seiner Präsen, aber embedding ist ja fast noch besser. Well done, Fiftythree.