Brunsdon



Hätte ich das nur vorher gewusst. macOS Mojave geht mir auf die Nerven. Aber nicht genug, als daß ich den Aufwand eines Downgrades zurück zu High Sierra auf mich nähme. Z.B. läuft das alte Deckset nicht mehr und beim neuen (okay, Trialversion) gab es allein heute auch schon zwei Appstürze.




Ich habe mir ein Paar BluetoothKopfhörer gekauft und bin bis jetzt sehr begeistert. Daß ich die Defaultbekabelten des iPhones nicht an das MacBook anschließen kann, ist wirklich unverschämt. Jetzt sind es ein Touch und ein Klick und ich habe in drei Sekunden das Device gewechselt – ohne Rumstöpseln und Kabelsalat.




Kleiner Tipp: Die eigentlich hinter einer Bezahlschranke versteckten Gold-Inhalte der Titanic lassen sich durch Read Later via Instapaper entbergen.

Notes KW 47/17

aus: How I Got My Attention Back · Wired · by Craig Mod

It’s become common to talk of the “weaponization” of attention. As in: The attention of Americans was weaponized to make facts out of falsities. I think this framing does a disservice to the crux of the problem. It’s not that our attention has been weaponized, a word that vanishes in hyperbole, but rather, mechanized. As in: Our attentions have been wrest from our control, like a flock of android starlings, or a million IP enabled toasters. We were reasonably autonomous things. Now we’re indifferently synchronous, easily manipulated.

Obigen Text habe ich tatsächlich komplett gelesen, von vorne bis hinten. Hat sich rückblickend allerdings nicht ganz gelohnt. Das obige Zitat ist schon der Hitparagraph aus einem ansonsten recht vorhersehbaren Artikel.

Was sich dagegen so in den letzten Wochen auf der Leseliste angestaut hat:

Zum Jahresende also quasi eine Wiederbelebung meiner Links-Serie unter geänderten Vorzeichen. Eben keine nach Konsum für gut befundenen Tipps, sondern eine Erinnerung an mein zukünftiges selbst. Vielleicht komme ich ja zwischen Weihnachten und Silvester zum abarbeiten.

In Klammern die Angabe der ungefähren Lesedauer laut Instapaper. Bin dem Service seit der Übernahme durch die Pest Pinterest gegenüber ja skeptisch eingestellt. Jetzt, da ich browsertechnisch von Chrome zurück zu Firefox bin, könnte ich eigentlich auch gut zu Pocket wechseln, oder?

GIF’ed

Seit iOS 10 sind die gepimpten iMessages bei uns wieder schwer angesagt. Wer braucht schon WhatsApp, wenn er keine Android-User im Familien- oder Freundeskreis hat?

Da kann man ja ruhig mal seinen Liebling der letzten Wochen zeigen.

Der Parallel Teeth muß unbedingt mehr abliefern. Liefern, liefern, liefern.

Dasselbe gilt für mattisdovier

Wobei der natürlich auch sehr geile Quellen hat.

Warum kann man sich in der App nicht mit seinem giphy-Account anmelden?!

Neben dem Klassiker giphy sind wir derzeit schwer auf Ditty.

Bevor Guggy alles abräumt.