Warum ist Sioux Falls das angebliche Herz von Amerika und einen Besuch wert?

Beginnen Sie jetzt mit Ihrem ESTA-Antrag, wenn Sie einen Aufenthalt in Amerika in Erwägung ziehen. Die Reisegenehmigung ist für Urlaubs-, sowie auch für Geschäftsreisende notwendig und erst einmal viel wichtiger, als ein Mietwagen oder das Buchen einer passenden Unterkunft. Mit dieser elektronischen Reisegenehmigung in der Tasche können Sie dann problemlos durch Amerika reisen und nicht nur Sioux Falls kennenlernen.

Im amerikanischen Bundesstaat South Dakota gibt es noch einige Indianerreservate, was schon alleine ein guter Grund ist, dieser aufregenden Gegend einen Besuch abzustatten. Hier fanden auch die Drehaufnahmen für den Film „Dances with Wolves“ (Der mit dem Wolf tanzt) statt, einer der meistgesehenen Kinofilme in Deutschland, mit Kevin Costner in der Hauptrolle.

Sioux Falls ist die größte Stadt von South Dakota und laut ihrem Spitznamen soll es auch die beste Kleinstadt in den USA sein. Sie liegt an den schönen Wasserfällen vom Big Sioux River und somit auch im Herzen Amerikas. Der Name der Stadt geht auf die Sioux Indianer zurück, die fast ganz Süd-Dakota dominierten. Auch wenn heutzutage Indianer nur noch selten anzutreffen sind, ist Sioux Falls auf jeden Fall einen Besuch wert. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zählen u.a. der über 1600 Jahre alte Friedhof der Ureinwohner, der fast 50 ha große Falls Parks mit seinen spektakulären Wasserfällen, sowie auch zahlreiche historische Stätten.

Wie kommt man nach Sioux Falls?

Mit einem gültigen ESTA-Antrag werden Sie keine Probleme haben, Sioux Falls entweder mit dem Flugzeug oder mit einem Leihwagen zu besuchen. Der regionale Flughafen Joe Foss Field liegt ganz in der Nähe von Sioux Falls und zählt mit zu den bedeutendsten Airports in South Dakota mit rund 185 Flugbewegungen täglich, von denen ca. 10 % Linienflüge sind. Nächstgelegene Flughäfen sind der Minneapolis-Saint Paul International Airport, sowie auch das Eppley Airfield vom knapp 300 km entfernten Omaha.

Ansonsten gibt es in Sioux Falls auch gute Bus- und Zugverbindungen, wie z.B. nach Chicago oder Winnipeg. Am nördlichen Stadtrand verläuft die Interstate 90 und im Westen die Interstate 29. Im Stadtgebiet treffen sich die South Dakota Highways 11, 42 und auch die 115.

Die nördlichen Staaten überzeugen die Besucher vorwiegend durch interessante Geschichte und aufregende Naturlandschaften. Auch finden Sie hier noch keinen typischen Massentourismus, so dass sich die Gegend sehr gut zum Entspannen und Erholen eignet. Günstige Flüge lassen sich mit Apps finden, die teilweise sogar bei der Reiseplanung behilflich sein können.

Fazit

Sioux Falls in South Dakota stellt eine hervorragende Alternative zum Massentourismus dar und ist ein sehr guter Ausgangspunkt für einen Rundtrip durch die umliegenden Naturparks wie z.B. den Wind-Cave oder den Badlands-Nationalpark. Aber auch ein Besuch beim weltberühmten Mount Rushmore National Memorial Denkmal in den Black Hills Bergen sollte nicht vergessen werden. Denken Sie bei der Reiseplanung unbedingt an die ESTA Genehmigung, die Sie übrigens auch für Familienmitglieder, Partner oder für andere Reisebegleiter zusammen elektronisch beantragen können. Da die meisten Anträge in der Regel innerhalb von 12 Stunden genehmigt werden, steht einer weiteren Reiseplanung in das Herz Amerikas dann eigentlich nichts mehr im Wege.

Zugaben:

Loading Disqus Comments ...

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.