Sternchentext

Auf stern.de schweigen sie heute. Und wer diesen Post hier erst morgen liest, für den habe ich hier einen Screenshot. Ein Klick auf das Bild macht es größer und damit den Text besser lesbarer.

1607454_332857168_24604720

Den wichtigsten Satz habe ich mal markiert. Denn natürlich schweigt der Stern nicht komplett, er veröffentlicht lediglich für ein paar Stunden keine Artikel. Dafür hat er einen cleveren Marketingcoup auf der Startseite platziert. Über die Navigationsleiste oben oder die Sitemap im Footer kommt man selbstverständlich auf zuvor Veröffentlichtes. Alle Links zu Unterseiten bleiben intakt.

Total unabhängig davon hier eine kleine Auswahl der Tweets von Stern-Chefredakteur Philipp Jessen aus den letzten zwei Tagen.

Für so eine PR-Aktion kann man sich dann auch ruhig mal prophylaktisch selbst feiern.

Doch dann ist da eine Kleinigkeit schiefgelaufen.So schien es zuerst eine tolle Idee zu sein, die Aktion auf einen Freitag zu legen. Doch leider hatten sich dann soviele Redaktionskollegen schon Donnerstagabend in ein langes Offline-Wochenende verabschiedet, daß nun niemand mehr da war, um via Social Media die Anschubwerbung zu leisten.

Also musste der Chef am Ende selbst ran, um darauf hinzuweisen, daß man heute die Klappe hält.

Zugaben:

Loading Disqus Comments ...

3 comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.