Notes KW 45/15

Am Haus gibt es keinen Hinweis auf die Deutsche Bank, kein Firmenlogo. Auf dem Rasen davor hat eine Immobilienfirma ihr Werbeplakat in den Boden gerammt: Sie vermietet hier “Lagerräume in Toplage”.

Deutsche Bank: Sie nennen es Sterbehaus | ZEIT ONLINE mit einem sehr langen, lesenswerten Artikel über den Niedergang des bundesrepublikanischen, ehemaligen Vorzeigefinanzkonzerns, erzählt anhand seiner ehemaligen Vorstände.

Vor dem Hintergrund, dass führende VG-Media-Verlage wie Axel Springer bis vor das Bundesverfassungsgericht ziehen, um Auskünfte von Behörden einzuklagen, wirkt die Informationsblockade der Verwertungsgesellschaft einigermaßen befremdlich.

Gratislizenz für Google – Golem.de über Ausläufer des Leistungsschutzrechts.

Sich wie ein Teenie aufzuführen, der gerade Alkopops entdeckt hat, zeugt nicht unbedingt von Kompetenz. / Sommelier-Anwandlungen haben im Büro nichts verloren. Hast du keine Freunde, die du mit deinem Nerdtum vollschwallen kannst?

Typologie des Trinkens: Business Punk mit einer nicht nur in alkoholischer Hinsicht launigen Kollegenkategorisierung. Ich dagegen kann mich nicht entscheiden, ob ich den Business Punk für einen geschäftsmännischen Möchtegernrebellen oder einen rebellischen Möchtegerngeschäftsmann halte. Mit ihm arbeiten möchte ich jedenfalls nicht.

In Krisensituationen steigt zum Beispiel normalerweise der Verkauf von Putzmitteln. Nach dem Motto: Ich kann zwar den Flüchtlingsstrom nicht abwehren, wohl aber den Bakterienstrom.

Rheingold: „Die Flüchtlingskrise macht uns kreativer“ | Da man bei der W&V die Überschrift sofort auf die Branche bezieht, finde ich die ziemlich daneben. Das Interview selbst ist ganz interessant zu lesen, auch wenn das natürlich erst mal unsympathisch klingt, wie Grünewald den werbetreibenden Unternehmen rät, vor einem Engagement Kunden/Zielgruppe/Markt zu analysieren. Aber so sind die Typen von der psychologischen Marktforschung halt. Auf die Idee, einfach so zu helfen, ohne eine PR-Nummer draus machen zu wollen, kommt hier keiner.

Zugaben:

Loading Disqus Comments ...

1 comment

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.