Notes KW 41/15

I think a lot of people take the Joker’s clapping during Gordon’s promotion scene to be sarcastic, but I actually think that Joker believed in Gordon, one of the few officers on the force who was truly incorruptible.

Something You Never Realized About The Joker. Gewollt.

Nach Angaben von Eyeo erklärten die Springer-Anwälte dem Gericht in einem Schriftsatz: “Das Kerngeschäft der Klägerin ist die Vermarktung von Werbung. Journalistische Inhalte sind das Vehikel, um die Aufmerksamkeit des Publikums für die werblichen Inhalte zu erreichen.” Für den Schutz dieses Kerngeschäfts habe der Verlag im Verfahren gerichtliche Hilfe gesucht und gefordert, es solle keinem Produkt erlaubt sein, Werbeanzeigen im Internet zu blockieren. Damit wandten sich die Springer-Anwälte explizit gegen eine Entscheidung des Landgerichts Hamburgs. Dieses hatte im April 2015 darauf verwiesen, dass Werbeblocker nicht das Kerngeschäft von Medien, die Vermittlung journalistischer Inhalte, beeinträchtigten.

Adblock Plus: Axel Springer sieht Journalismus nur als Vehikel für Werbung – Golem.de | Natürlich total „aus dem Zusammenhang gerissen“. Mit Betonung auf gerissen.

Unaufgeklärt. Peinlich. Lauter Texte und Bilder für Tiermörder. Für Sexisten. Über Rezepte mit schnapsgetränkten Früchten „Komm duschen” zu schreiben, ehrlich, wem fällt so was ein? In welchem Jahr lebt der? / Was super Werbung für sein Baby ist, weil er es nicht kaffeebefleckt in vegan-feministischen WG-Küchen sehen will, sondern auf den Coffeetables grillender Zahnärzte.

Wie das Magazin BEEF! funktioniert: Männer wollen Fleisch

Datenschutz ist, wenn man immer mal wieder was neues wegklicken kann.

Ding Dong, Safe Harbor ist tot! | H I E R trifft Michael Seemann den Sargnagel ziemlich gut auf den Zombiekopf. Brains!

Zugaben:

Loading Disqus Comments ...

1 comment

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.