Don’t be sustainable

Die taz hat in ihrem Google-Text ein sehr fein zugespitztes Zitat von Edward Snowden:

„Zu sagen, dass du dir keine Sorgen um deine Privatsphäre machst, weil du nichts zu verbergen hast, ist so, als wenn du sagen würdest, dass du dir keine Sorgen über freie Meinungsäußerung machst, weil du nichts zu sagen hast.“

Was in dem Artikel noch keine Berücksichtigung gefunden hat: Auch sich gerne als Speerspitze des Fortschritts inszenierende Tech-Konzerne wie Google haben Öl an den gierigen Fingern kleben.

Auch dieses Blog ist leider nur ein Vogelschiß

Wir lachen zurecht über so plumpe, hilflose Verteidigungsversuche wie #notallmen. Wir halten das pauschalisierte Bezeichnen von Omas als Umweltsäue selbstverständlich für gerechtfertigt, erst recht in einer humorigen Singversion.

Warum fällt es uns dann so schwer, Basiskritik an dem anzunehmen, was GAFA aus dem Internet gemacht hat? Reflexhaft wird dieser kapitalistisch pervertierte Datenhaufen klickgeil monetarisierbarer Trollscheiße verteidigt, weil irgendein Polemiker die 0,3 % Wikipedia unterschlagen und ein anderer allgegenwärtige Datensammelei nicht differenziert genug betrachtet hat.