rp15 im KuK-Blick

Mein Arbeitgeber hat die Freundlichkeit besessen, mir den Besuch der re:publica in diesem Jahr als Fortbildung durchgehen zu lassen. Und damit die Kollegen im Büro auch davon unterhalten werden, ist der Rückblick keine epische Zusammenfassung geworden, sondern besteht eigentlich nur aus vier kurzen Videoschnipseln und einer ebenso unlangen Linkliste.

Notes KW 35/15

Jedoch verfügt der FC Bayern München laut Studie über den zweitniedrigsten Sympathiewert sämtlicher 36 Fußball‐Bundesligisten, nur Rasenballsport Leipzig schnitt schlechter ab. Auf Rang 4 und Rang 5 im Vereinsmarkenranking folgen der FC St. Pauli und der 1. FC Köln.

Fußball-Bundesliga: BVB stärkste Vereinsmarke vor Borussia Mönchengladbach und FC Bayern München – Wenn Bekanntheitsgrade abgefragt werden dann kippt so eine Umfrage völlig ins Absurde. Aber auch an jeder anderen Stelle merkt man, wie die Kriterien und Kategorien der Marktforschung hier doch

Wer immer noch raucht, gilt inzwischen als suizidaler Klotz am Bein der vorgeblichen Solidargemeinschaft der Krankenversicherten, als mutwilliger Beschädiger der Ware, die anzubieten ihn der Kapitalismus zwingt, seines Körpers nämlich.

Rauchzeichen der Zivilisation | PrinzessinnenReporter über die gute alte Zeit vor Superman.

Das Problem liegt darin, in der Sozialversicherung eine „Versicherung“ zu sehen. Renten-, Pflege-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung sind keine Versicherungen im klassischen Sinne, sondern solidarisch finanzierte Sozialleistungen, die dazu dienen, die Gesellschaft zusammen zu halten.

die ennomane » Generali-Versicherung: Brave new world | Aufhänger für Ennos Post ist dieses, auch bei ihm verlinkte Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden Liverani.

The fridges use your Google login to display your calendar. They incorrectly implement SSL: when presented with an incorrect certificate, they fail to validate it. This lets someone on your network — say, someone who’s broken your wifi password — to get your Google login. With more work, the researchers believe they could overwrite the fridge’s firmware and the mobile app that lets you control it.

Samsung fridges can leak your Gmail logins – Boing Boing. Und vielleicht ist er sogar Teil eines massive spam-sending botnets – Ars Technica.

politisches Theater

Ich mag die Arbeiten von Rimini Protokoll ziemlich gerne. Da stört es mich nun Stefan Kaegis Text Ein Instrument der Nähe etwas. Theater heute nennt ihn eine “Utopie”, aber man kann ihn auch anders verstehen. Wahrscheinlich falsch.

“Theater kann schneller reagieren. … Dazu braucht es erstmal nicht noch mehr Infrastruktur, sondern weniger. … Eine kleine, flexible Institution. Ein paar Büros, Besprechungsräume und ein flexibel benützbarer Raum als Projektzentrale und Labor. Ein kleiner Stab von fest angestellten Produktionsleitern, Kommunikationsspezialisten, Dramaturgen und Vernetzern, dazu ein möglichst großer Topf an Projektmitteln, die flexibel einsetz- und portionierbar sind. … Als Wales vor fünf Jahren ein eigenes National Theatre gründete, baute sich die künstlerische Leitung kein Haus mit festen Plätzen, sondern heuerte einen minimalen Stab von zehn Festangestellten an, die jährlich zwölf Produktionen mit wechselnden Besetzungen in allen Gegenden des Landes realisierten.”

So wie ich diese Sätze hier aus dem Zusammenhang heraus zitiere, kommt Kaegis Vorstellung der Struktur/Arbeitsweise/Organisation hinter den Inhalten dem feuchten Traum eines jeden neoliberalen Kulturpolitikers wahrscheinlich docht recht nahe.

Aufgestanden mit dem falschesten aller Beine

Die Frau neben mir am Fenster möchte gerne raus, mehrere Minuten vor dem Halt am nächsten Bahnhof. Sie will das jetzt und sofort, denn da vorne, ein paar Reihen weiter, ist auch schon einer aufgestanden. Also erhebe ich mich mit einem hingemurmelten “Aber natürlich” von meinem Sitz und trete in den Gang. Und weil dort gruppendynamisch bedingt mittlerweile schon fast der halbe Waggon auf den Zugstopp wartet, gehe ich die drei Schritte weiter, um mich ans Ende der Gangschlange zu stellen.
Da keift mich plötzlich aus dem Nichts meine ehemalige Sitznachbarin von hinten an, was mir denn einfiele, sie nicht durchzulassen, wo sie doch vorhin so freundlich gefragt hätte.

Notes KW 34/15

It’s tempting to think of technology as Nerf’s chief challenger — kids these days are always staring at their phones instead of trying to kill each other with foam balls!

Nerf has adapted to the post-apocalyptic child – Vox

Solche Daten könnten bei Veröffentlichung Wettbewerbsnachteile für das betroffene Unternehmen provozieren. Ferner beinhalte die Forschungsfreiheit auch, zu entscheiden, mit wem eine Universität oder ein Wissenschaftler kooperiere und zu welchen Bedingungen.

Hochschulen und die Industrie: Forschungsfreiheit vor Transparenz – taz.de über eine laut Gerichtsentscheid weiterhin geheim bleibende Vereinbarung zwischen Bayer AG und der Uni Köln.

But the bigger question is whether Google has the scale to capture a viable share of the search advertising market. In other words, can Google create a business model even remotely as good as its technology?
“The days of investing in Web sites we love are over,” said Lanny Baker, a Salomon Smith Barney analyst. “People rave about Google. But as a business, it will take an awful lot for them to catch up to Overture.”

Es ist natürlich ein wenig unfair, einen 13 Jahre alten Spekulativtext der New York Times zu zitieren – aber auch ganz schön witzig. (via)

Auch die Hausmeister haben sie abgeschafft. Unseren Block verwaltet jetzt eine anonyme Firma aus einem Glaskasten in Mitte, die noch anonymere Subunternehmer beschäftigt. Niemand kennt die mehr und wenn etwas kaputt ist, müssen Sie Telefonnummern anrufen, in deren Warteschleifen die ewigen Vier Jahreszeiten von Vivaldi dudeln, bevor irgendein Schlumpf in gelangweiltem Tonfall Ihr Anliegen entgegen nimmt. Und nach drei Wochen kommt jemand und wechselt die Glühbirne im Treppenhaus aus.

kiezneurotiker: Friss deine Medizin, Post | Manchmal könnte man wirklich glauben, früher wäre nicht alles besser gewesen. Aber Vieles.

Es wurde schon viel outgesourct in Heidemarie Bönings Leben, und das hieß immer: Es fand sich jemand, der jünger, schneller, billiger war, weniger Ansprüche stellte und keine Sicherheit verlangte. Jetzt putzt sie also für Helpling und ist gar nicht mal unglücklich damit. Sie nimmt Jobs zuschlagsfrei auch sonntags und kommt damit gerade so über die Runden.

Putzkraft per Klick | STERN.de über das nächste prekäre Beschäftigungsverhältnis der New Economy.

Systemkritik ist gut und chinesische Systemkritik besonders gut, das weiß man. Das steht ja in der Zeitung, das steht im Display des in China produzierten iPhones. Das sagt sogar Angela Merkel nach dem Unterzeichnen von Wirtschaftsabkommen mit China. Das wissen alle, nur anscheinend noch nicht alle Chinesen, aber das sind ja auch sehr viele.

Das große Ai-Weiwei-Missverständnis

Außerdem soll es eine bußgeldbewehrte Kondompflicht “für Freier” geben (ob dem Gesetzgeber noch rechtzeitig die Kondompflicht für männliche Prostituierte einfallen wird, bleibt abzuwarten). Die Begründung für Letztere ist rührend: Der Hinweis auf die Geldbuße erleichtere Prostituierten die Ablehnung des Wunsches nach kondomfreiem Geschlechtsverkehr. Da wächst in der unermesslichen Fantasie des Ministerialbeamten zwischen osteuropäischer Elendsprostitution und deutscher Gesetzestreue zusammen, was zusammen gehört.

Prostitution: Freiheit für Freiwilligkeit! – Sehr unaufgeregter Artikel zur Einschätzung der Situation bei einem schnell hochkochenden Thema.